Anlaufkosten


Anlaufkosten
1. Begriff: Kosten, die entstehen (1) nach Errichtung eines Betriebes durch Anlernen und Eingewöhnen der Belegschaft, Einrichten der Maschinen auf ein bestimmtes Fertigungsprogramm, Erschließung von Bezugsquellen und Absatzmärkten etc. ( Lernkurven); (2) nach längerem Stillstand des Betriebes; (3) im Fall der Ausweitung des Fertigungsprogramms auf bisher nicht hergestellte Erzeugnisse. A. sind, wenn sie größeren Umfang annehmen, zu erfassen und auf mehrere Rechnungsabschnitte, denen die Aufwendungen zugute kommen, zu verteilen.
- 2. Handelsbilanz: Die unter (1) angenommenen A. sind aktivierungsfähig ( Bilanzierungshilfe), gesondert vor dem Anlagevermögen auszuweisen und in jedem folgenden Geschäftsjahr mit mindestens 1/4 abzuschreiben; Ausschüttungssperre (§§ 269, 282 HGB:  Aufwendungen für die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschäftsbetriebes).
- Anders:  Gründungskosten.
- 3. Steuerbilanz: Da den handelsrechtlichen Bilanzierungshilfen keine Wirtschaftsgüter oder Rechnungsabgrenzungsposten im Sinn des Steuerrechts zu Grunde liegen, darf ein Aktivposten in der Steuerbilanz nicht angesetzt werden.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anlaufkosten — Ạn|lauf|kos|ten <Pl.> (Wirtsch.): Kosten, die zu Anfang eines Unternehmens o. Ä. entstehen. * * * Anlaufkosten,   Ausgaben eines Unternehmens bei der Ingangsetzung des Geschäftsbetriebs für das Anlernen der Arbeitskräfte, das Einrichten… …   Universal-Lexikon

  • Ad Server — Adserver werden zur Erfolgsmessung von Internetwerbung eingesetzt. Sowohl der physische Server selbst, auf dem eine Adserver Software läuft, als auch diese Software können als Adserver bezeichnet werden. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Ziele… …   Deutsch Wikipedia

  • Anlaufmanagement — Das Anlaufmanagement (als Fremdwort: Ramp Up Management), umfasst die Koordination aller Anlaufaktivitäten im Zeitraum zwischen der Erstellung erster physischer Prototypen bis zur Produktion kundenfähiger Produkte (SOP: Start of Production, Job… …   Deutsch Wikipedia

  • Dachmarke — mit Familienmarken und Einzelmarken Als Dachmarke wird innerhalb des Marketing die übergeordnete Marke eines sogenannten Markensystems bezeichnet, die sich durch einen besonders hohen Wiedererkennungswert (Reichweite) und in der Regel eine große… …   Deutsch Wikipedia

  • FON — Wireless Ltd. Rechtsform Ltd. Gründung 2005 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Fonero — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. FON Wireless Ltd …   Deutsch Wikipedia

  • Foneros — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. FON Wireless Ltd …   Deutsch Wikipedia

  • Freies Fernsehen Gesellschaft — Die Freies Fernsehen Gesellschaft (FFG, eigentlich Freies Fernsehen GmbH) war die erste private Fernsehstation in der Bundesrepublik Deutschland. Sie sollte am 1. Januar 1961 den Sendebetrieb aufnehmen, was aber aus rechtlichen Gründen untersagt… …   Deutsch Wikipedia

  • Markenachitektur — Dachmarke mit Familienmarken und Einzelmarken Als Dachmarke wird innerhalb des Marketing die übergeordnete Marke einer sog. Markenfamilie bezeichnet, die sich durch einen besonders hohen Wiedererkennungswert (Reichweite) und in der Regel eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Markenarchitektur — Dachmarke mit Familienmarken und Einzelmarken Als Dachmarke wird innerhalb des Marketing die übergeordnete Marke einer sog. Markenfamilie bezeichnet, die sich durch einen besonders hohen Wiedererkennungswert (Reichweite) und in der Regel eine… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.